Empirisches Arbeiten in Linguistik und Sprachlehrforschung

Ich habe zunächst ein Probekapitel dieses Buches im Internet gefunden und war von den anschaulichen Beispielen begeistert. Mein Linguistikstudium liegt schon ein paar Jahre zurück, dennoch war ich interessiert zu erfahren, wie der Rest des Buches ist. Entgegen der Kapitelaufteilung des Buches sehe ich zwei Hauptteile: Planung und Datenerhebung (Kap. 1 und 2) und Datenauswertung […]

Sehen, was nicht gesehen werden soll

Google und das Recht auf vergessen Als ein spanisches Gericht das Recht auf vergessen erfand, war der Jubel groß. Endlich würde der Normalbürger ohne viel Anstrengung mißliebige Suchtreffer löschen lassen können. Schon kurze Zeit später bemerkten große Websites, dass (möglicherweise) wichtige Informationen ‚gelöscht‘ wurden. Gelöscht wird ja eigentlich nichts, nur angezeigt wird in bestimmten Ländern […]

Silenc – Visualisierung von Lauttilgungen

Schon etwas älter, aber immer noch sehr schön: Visualisierung des Wegfalls von Lauten in verschiedenen Sprachen. [vimeo http://www.vimeo.com/39114742 w=400&h=300] Und scheint gar nicht „so …“ schwer – nur mit grep *hust*. Gefunden übrigens bei Flowing Data von Nathan Yau. Und hier wär‘ dann das Original: Copenhagen Institute of Interaction Design und der Macher Kenneth Aleksander Robertsen.

Unregelmäßige Verben – Jetzt reichts!

Jetzt reichts mir! Es heißt: gib nicht gebe! Nein, nicht gebe deine Stimme ab. Nicht, gebe Darlehen. Es nervt einfach! Es gibt unregelmäßige Verben und die kann man auch benutzen. Aus e wird i. Imperativ Singular (Aufforderung, Einzahl), endet mit einem Ausrufezeichen! Um beim nächsten esse gibt es auf die … Update: Der Duden-Newsletter (21. September 2012) beschäftigt sich […]

Kein schöner Satz

Heißt es nicht immer: Das Wichtigste zu erst? Notärztlich versorgt und im Krankenhaus operiert werden musste ein siebenjähriger Junge in Lichtenberg, nachdem ihn ein Hund in Kopf und Arm gebissen hatte. (aus dem Berliner Tagesspiegel vom 27.02.2012) Dann sollte dieser Satz wohl lauten: Ein siebenjähriger Junge wurde von einen Hund angefallen und musste danach medizinisch […]

Danisch.de » Blog Archive » Wie die deutsche Internet-Kinderpornosperre zustande kam – und zugrunde ging

Aggressive Sprechweise, rüpelhaftes Auftreten, muß die Nummer Eins spielen. Permanente Besserwisserei, sagt jedem, was er zu tun hat, hört aber niemandem zu. Kommunikation als Einbahnstraße. Danisch.de » Blog Archive » Wie die deutsche Internet-Kinderpornosperre zustande kam – und zugrunde ging. Nachtrag: Weil’s so schön ist, nochmal nachtreten: … betrachtet es aber als Zeitverschwendung und Tätigkeit […]

Friedrichs unwirkliche Bomben

Die Sau durch’s Dorf … bis es nicht mehr geht. Die Meldung und die Aufregung sind anscheinend nicht tot zu kriegen: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis kriminelle Banden oder Terroristen virtuelle Bomben zur Verfügung haben. (Friedrich in der FAZ) Mit virtuell und Virtualität habe ich immer Probleme. Man kann sich nicht wirklich […]

Bloß nichts falsch machen!

Bloß nichts falsch machen! Das denkt sich auch die Deutsche Post. Die Angst vor Fehlern und Falschem kommt auch bei der Beschriftung der Postfächer bzw. des Rückgabepostfachs hervor. Wer also einen falsch einsortierten Brief in seinem Postfach findet soll den an einem Sammelfach zurückgeben: Rückgabe unrichtig eingelegter Sendungen. Naja, wenn ihr meint. Unrichtig ist so’n […]

Neusprech: Mehrzweckstock

Der Tagesspiegel aus Berlin: Eine Vielzahl der Gäste behinderte die Polizisten bei der Arbeit, so dass die Beamten sich mit ihren Mehrzweckstöcken und mit der Hilfe von Pfefferspray den Weg durch die Menge bahnen mussten. (Quelle) Mehrzweckstöcke also … mmmh, Bildersuche bei Google Mehrzweckstock. … es seien keine Schlagstöcke eingesetzt worden, sondern Polizeimehrzweckstöcke. Das seien […]