Neusprech

Buhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh …

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will den Begriff „Hartz IV“ aus dem Sprachgebrauch tilgen. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ („SZ“) berichtet, soll der Begriff „Basisgeld“ bei der Neuberechnung der Hartz-IV-Sätze im Sozialgesetzbuch an seine Stelle treten. Dieser solle die im Volksmund gebräuchliche Bezeichnung „Hartz IV“ für die Grundsicherung für Erwachsene und Kinder (offiziell Arbeitslosengeld II) ablösen.

Quelle: Spiegel Online

… Profiverkacker! Sry, Verkackerin.

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will den Begriff „Hartz IV“ aus dem Sprachgebrauch tilgen. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ („SZ“) berichtet, soll der Begriff „Basisgeld“ bei der Neuberechnung der Hartz-IV-Sätze im Sozialgesetzbuch an seine Stelle treten. Dieser solle die im Volksmund gebräuchliche Bezeichnung „Hartz IV“ für die Grundsicherung für Erwachsene und Kinder (offiziell Arbeitslosengeld II) ablösen.