Neusprech

Buhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh …

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will den Begriff „Hartz IV“ aus dem Sprachgebrauch tilgen. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ („SZ“) berichtet, soll der Begriff „Basisgeld“ bei der Neuberechnung der Hartz-IV-Sätze im Sozialgesetzbuch an seine Stelle treten. Dieser solle die im Volksmund gebräuchliche Bezeichnung „Hartz IV“ für die Grundsicherung für Erwachsene und Kinder (offiziell Arbeitslosengeld II) ablösen.

Quelle: Spiegel Online

… Profiverkacker! Sry, Verkackerin.

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will den Begriff „Hartz IV“ aus dem Sprachgebrauch tilgen. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ („SZ“) berichtet, soll der Begriff „Basisgeld“ bei der Neuberechnung der Hartz-IV-Sätze im Sozialgesetzbuch an seine Stelle treten. Dieser solle die im Volksmund gebräuchliche Bezeichnung „Hartz IV“ für die Grundsicherung für Erwachsene und Kinder (offiziell Arbeitslosengeld II) ablösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.